Rückblick 2008

Verschiedenes

  • Beim Projektleiter-Treffen am 5.12.08 am DIPF in Frankfurt tauschten sich die Projekte über ihre zukünftigen Vorhaben aus. Weitere Informationen sind im Benutzerbereich zu finden.
  • Alle Projekte des Schwerpunktprogramms trafen sich zum Jahreskolloquium am 4. und 5. September 08 in Darmstadt. Nach einem Jahr berichteten die Projekte über die Fortschritte ihrer Forschungsarbeiten. Bei dieser Veranstaltung gab es ein Doktorandenmeeting, Projektleitertreffen sowie viele anregende Rückmeldungen von unseren internationalen Kooperationspartnern: Prof. Mark Wilson vom BEAR-Center der University of California, Berkeley, USA sowie Prof. Benő Csapó von der Universität Szeged, Ungarn. Für die SPP-Mitglieder stehen Dokumentationen im Benutzerbereich der Webseite zur Verfügung.
  • AEPF 2008 - Das Schwerpunktprogramm beteiligte sich mit Beiträgen der Forschungsprojekte bei der Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF). In Symposien wurden die ersten Ergebnisse dargestellt. Zusätzlich hatten die Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, alle einzelnen Projekte durch ihre ausgestellten Poster kennen zu lernen.
  • ENAC 2008 - Bei der EARLI/Northumbria Assessment Konferenz vom 27.-29. August 2008 beteiligt sich das Schwerpunktprogramm mit einem Symposium zum Thema "Multidimensional measurement models of students' competencies" unter Leitung von Dr. Johannes Hartig, DIPF Frankfurt.
  • Vom 7. - 11. April 2008 fand die Fortbildung zum Thema "Modellierung von Kompetenzen"  an der Universität Jena statt.
  • Kooperationstreffen: Aufgabenentwicklung: Am 26. Februar 08 fand in Jena ein Kooperationstreffen der Projekte, die zu Lehrerkompetenzen forschen, statt. Am 08. Februar 08 fand in Frankfurt ein Kooperationstreffen der Projekte statt, die zu mathematischen Kompetenzen arbeiten. Am 31. Januar 2008 hat ein Kooperationstreffen der Projekte, die sich mit Kompetenzen im Bereich Sprache / Lesen beschäftigen, in Nürnberg statt gefunden. Am 18. Januar 2008 trafen sich Projekte, die zu naturwissenschaftlichen Kompetenzen forschen, in Essen zu einem Kooperationstreffen.

 

Fortbildung 2008

Erste Fortbildung: Modellierung von Kompetenzen

07.04. - 11.04.08 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

JenaDie Fortbildung richtete sich in erster Linie an Projektmitarbeiter/-innen und Doktorand/-innen des Schwerpunktprogramms. Die Vorträge von Prof. Dr. Erdfelder über theoretische und methodische Konzepte zur Beschreibung kognitiver Strukturen und Prozesse und von Dr. Hartig über die Abbildung kognitiver Prozesse und Strukturen in psychometrischen Modellen führten in die Thematik ein. In verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmenden sich mit dem Design von Testheften, der Aufgabenentwicklung für Auszubildende im gewerblich-technischen Bereich, der technologiebasierten Testung und der Modellierung von sprachlichen Kompetenzen beschäftigen.

Wilson

 Für viele gab es die Gelegenheit, am Workshop von Prof. Dr. Mark Wilson und seiner Mitarbeiterinnen von der University of California, Berkeley, teilzunehmen. Die Forscher des BEAR-Centers (Berkeley Evaluation & Assessment Research Center) führten in die Modellierung von Kompetenzen am Beispiel Science Education ein.

Draney/Wilson

Sie erläuterten ihr Konzept der Construct Map und demonstrierten das Vorgehen anhand bereits durchgeführten Tests, Aufgaben und Daten. Am Rande der Fortbildung haben sich die Beteiligten des Schwerpunktprogramms über ihre Forschungsarbeiten ausgetauscht und nutzten dieses Treffen zum Kennen lernen und Kontakte pflegen.

Choi

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen, die uns bei der Organisation der Fortbildung unterstützt haben und dieses Treffen zu einer gelungenen Woche werden ließen. Besonders Frau Dr. Katharina Schwindt und den vielen anderen Mitarbeiter/-innen der Universität Jena gilt unser Dank für die Gastfreundschaft.

Die Mitglieder des Schwerpunktprogramms haben im Benutzerbereich nach Anmeldung Zugang zu Dokumenten und Materialien der Fortbildung, die von den Referenten für ihren Gebrauch zur Verfügung gestellt wurden.